Zusätzliche Heizung in der Wohnung

Der Winter steht vor der Tür. Das bedeutet, dass die Frage des zusätzlichen Heizens wieder aktuell wird.
Die Hausheizung kann traditionell oder alternativ sein.

Die Zusatzheizung in den Wohnungen der Russen ist vertreten:

Zusätzliche Heizung in der Wohnung
  • elektrische Geräte, wie z. B. Heizgeräte;
  • Luftsysteme (die Luft wird durch einen Wärmetauscher gepresst und über spezielle Kanäle an die Räume verteilt).

Neben den traditionellen Systemen gibt es aber auch alternative Heizungsmöglichkeiten für Häuser. Die Bezeichnung “alternativ” spiegelt in diesem Fall das Wesen des Energieträgers wider. Die Hausheizung kann ergänzt werden:

  • Solarkollektoren;
  • Erdwärmepumpen (nutzen Energie aus dem Erdreich und Wasser);
  • Infrarotheizungen;
  • Heizkessel für Biobrennstoffe (Hackschnitzel, Torf, Stroh, Spezialbriketts).

Die Umstellung auf alternative Heizquellen hat vor allem zur Folge, dass die finanziellen Kosten für das Heizen gesenkt werden. Steigende Strom- und Gastarife und Verbesserungen bei den alternativen Energietechnologien führen dazu, dass die zusätzliche Beheizung des Hauses mit alternativen Energien immer beliebter wird.

Leistungsindikatoren für Heizungssysteme in Wohngebäuden

Energieaudits und die von Planungsingenieuren gesammelten Forschungsergebnisse über Heizungssysteme zeigen die folgenden Werte für die Energieeffizienz:

SystemVerhältniswert (Durchschnitt)
Traditionell40%
Wärmepumpe65%
Sonnenkollektor80-85%
Infrarot-Heizgeräte65-70%
Kamin10-15%

Die nachstehende Tabelle gibt Aufschluss darüber, welche Heizungsart für Ihr Haus besser geeignet ist.
Bei der Verwendung eines herkömmlichen Heizsystems gehen etwa 60 % der Wärmeenergie verloren (durch Abgase aus Kesseln, Öfen, Kammern). Eine kombinierte Heizung in einem Privathaushalt (z. B. eine Gasheizung mit einer Solaranlage) gleicht die verlorenen Anteile aus.

Vorteile des alternativen Systems

Vorteile des alternativen Systems

Die Vorteile eines alternativen Heizsystems in einem Privathaushalt sind

  • geringere Energiekosten (alternative Energiequellen müssen nicht mit Strom betrieben werden);
  • Erhöhung der Effizienz der Wärmeerhaltung in Innenräumen (wie in der Tabelle dargestellt);
  • Halten Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum auf einem akzeptablen Niveau (60-65%);
  • Verfügbarkeit von natürlichen Energiequellen (Land, Wasser, Wind, Sonne);
  • Umweltsicherheit;
  • einfache Installation der Geräte.

Solares Heizen von Häusern ist sowohl für den privaten als auch für den Mehrfamilienhausbereich möglich.
In Europa ist ein Haus mit Solarheizung alltäglich. Die Nutzung der Solarenergie ist im Westen sowohl für die Hausfrau als auch für den Unternehmer möglich. In Russland ist die Beheizung eines Hauses mit Solarenergie noch eine Innovation. Aber mit einem luftgekühlten Solarkollektor ist sie jetzt für jedermann zugänglich.

Kaufen Sie einen Sonnenkollektor für Ihr Haus

Wählen Sie Ihren Solar Luftkollektor

MEHR IM KATALOG
Teile deine Liebe